Willkommen

Donnerstag, 21. April 2011

[REVIEW] Patrick Süskind Der Kontrabaß...Wochenserie #1 Tag 5?

Haaaaaaaaaaaaaalloooooooo!
Heute kommt dann die Review (Oh gott hab ich mich grad erschrocken... Ich sitz auf den Balkon und unsere Nachbarin ist grad rausgekommen.... :S) zu dem der Kontrabaß buch von Süskind.


















Handlung:
Ein Kontrabaßist aus dem 20.Jahrhundert erzählt in einem 95 seitigen Monolog über seinen Beruf in dem Staatsorchester, über die Liebe zu einer mezzosopran Sängerin und die Hassliebe die er für sein Instrument empfindet.

Bewertung:
Gekauft in einem kleinem Buchgeschäft. Und für immer geliebt.
Der Monolog hat keinen Sinn,dennoch macht es Spaß ihn zu lesen. Es hat einen eigenen,sehr trockenen Humor. Es fängt mittendrin an, man wird sofort von den starken Emozionen des Mannes mitgerissen und kann kaum aufhören zu lesen. Ein Meisterwerk, der Autor hat gegen alle normalen Bücher verstoßen, er ist mit dem Kopf durch die Wand.
Sein Schreib- beziehungsweise Redestil ist sehr pessimistisch, der Mann hasst sein Instrument, aber er kann nicht ohne ihn leben. Es stört ihn beim Kennenlernen anderer Leute, doch ohne ihn wäre er ein komischer mittelaltriger Mann ohne weitere Kennzeichen, der niemanden kümmert.

Fazit:
Das Buch ist auf jeden Fall lesenswert. Es gehört absolut zu meinen Lieblingsbüchern
*****
Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wie gefällt es euch?


LG,



Kommentare:

  1. Ich glaube, das Buch werde ich mir demnächst auch bestellen, hört sich ganz nett an :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey! =)
    Danke für deinen süßen Kommentar! <3
    Hab mir deinen Blog mal angeschaut und... wow! Tolle Posts! Ich liebe Bücher total! *-*
    Liebste Grüße, Cleo <333

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik und Bloglinks sind hier sehr willkommen :)